top of page

Brot richtig lagern

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Brot aufzubewahren. Dabei spielen vor allem die persönlichen Vorlieben, aber auch die Bedingungen im Haushalt eine wichtige Rolle. Einen Überblick über die Möglichkeiten sowie die jeweiligen Vor- und Nachteile gibt es in diesem Beitrag.




Der Brotkasten


Brotkästen gibt es in verschiedenen Materialien wie Holz, Metall oder Keramik. Eine beliebte Variante ist der Brotkasten aus Zirbenholz. Die Zerbe ist bekannt für seine antibakterielle Eigenschaft und kann dazu beitragen, das Brot länger frisch zu halten.


Obwohl Zirbenbrotkästen viele Vorteile haben, gibt es auch einige Nachteile zu beachten. Zum einen sind sie oft teurer als Brotkästen aus anderen Materialien. Zudem kann es sein, dass der intensive Duft der Zirbe nicht jedermanns Geschmack trifft. Ein weiterer Nachteil ist, dass Zirbenholz aufgrund seiner besonderen Eigenschaften eine höhere Feuchtigkeitsregulierung hat als andere Hölzer. Dies bedeutet, dass es bei sehr trockener Luft Feuchtigkeit aus der Umgebung aufnehmen und bei hoher Luftfeuchtigkeit wieder abgeben kann, was zu einem möglichen Schimmelrisiko führen kann, wenn der Brotkasten nicht regelmäßig gereinigt und belüftet wird.


Empfehlung: Wird zum Brotkasten zusätzlich ein Leinensack verwendet, so ist eine ideale Aufbewahrung garantiert. Denn das Leinen verringert das Schimmelrisiko im Kasten und unterstützt bei der Feuchtigkeitsregulierung.

Der Leinensack


Ein Leinensack ist eine umweltfreundliche und atmungsaktive Alternative zu Plastik- oder Papiersackerl. Leinen nimmt Feuchtigkeit vom Brot und Gebäck auf und gibt sie wieder ab. So bleibt es länger frisch. Es enthält kein tierisches Eiweiß und ist daher weniger anfällig für Schimmelpilz. Außerdem weist Leinen Schmutz ab, gilt als antistatisch und flusenfrei.


Das Plastik- oder Papiersackerl


Plastik- oder Papiertüten sind eine praktische und kostengünstige Option zur Aufbewahrung von Brot. Sie sind jedoch nicht atmungsaktiv und können dazu führen, dass das Brot schneller schimmelt oder austrocknet.


Der Kühlschrank


Brot kann auch im Kühlschrank aufbewahrt werden, insbesondere in heißen und feuchten Umgebungen. Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass das Brot im Kühlschrank schneller austrocknen kann und an Geschmack verlieren kann.


Der Gefrierschrank


Um Brot für längere Zeit aufzubewahren, besteht die Möglichkeit es einzufrieren. Dafür sollte es luftdicht verpackt werden, um Gefrierbrand zu vermeiden.

Unabhängig von der Art der Brotaufbewahrung ist es wichtig, das Brot vor der Aufbewahrung vollständig abkühlen zu lassen, um Schimmelbildung oder Feuchtigkeitsbildung zu vermeiden.






Unabhängig von der Art der Brotaufbewahrung ist es wichtig, das Brot vollständig abkühlen zu lassen, bevor Sie es aufbewahren, um Schimmelbildung oder Feuchtigkeitsbildung zu vermeiden.

Mit einem Brot Sack aus Leinen holen Sie sich nicht nur ein praktisches Küchenutensil ins Haus, sondern auch ein Stück Handwerkskunst und Tradition. Es ist ein schönes und sinnvolles Geschenk für alle, die gutes Brot lieben oder um Ihre eigenen Küchenutensilien zu ergänzen.

Comments


bottom of page